Dieses Jahr zog es uns nach einjähriger Pause nach Possenhofen an den schönen Starnberger See. Nach der ca. vierstündigen Anreise wurden die Koffer ausgepackt und die Betten bezogen. Danach wurde gleich die Gegend rund um die Jugendherberge erkundet. Nach dem Abendessen ließ man dann den Tag gemütlich am Seeufer ausklingen.

 

Backhaus

Zum festen Bestandteil gehört mittlerweile ein Besuch im Backhaus in Renquishausen. Einige Kinder waren schon zum dritten Mal mit dabei.
Frau Volk begrüßte die kleinen Bäckerinnen und Bäcker und gleich ging es an die Arbeit. Teig in einer Form zu verteilen, stellte sich als gar nicht so einfach dar. Viel Spaß bereitete  auch das Flechten eines Hefezopfes. Bei sonnigem Wetter ließen sich die Kinder den selbst zubereiteten Speckkuchen vor dem Backhaus schmecken.

Besuch im Haus der Natur

Unser Kinderferienprogramm ist in vollem Gange

Der erste Ausflug führte, begleitet von den Motorradfreunden, in den geologischen Lehrpfad nach Nusplingen. Herr Schött führte die Gruppe durch den Lehrpfad und konnte einiges Interessantes berichten. Danach durften sich die Kinder – ausgestattet mit Hammer und Meißel – auf die Suche nach Fossilien machen.
Zum Abschluss gab es noch ein Eis in der Eisdiele Nusplingen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wieder einmal stehen die wohl beliebtesten Ferien des Jahres vor der Tür - Erneut heißt es sechseinhalb Wochen Ferien am Stück. Dieser Zeitraum bietet ausreichend Spielraum, um den Sommer mit all seinen Highlights zu genießen.
Persönlich, aber auch im Namen des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung Bärenthal möchte ich Ihnen allen eine schöne Ferienzeit wünschen!

Egal ob Sie eine Reise unternehmen oder doch lieber daheim in unserer Donau-Heuberg Gemeinde bleiben: Erholen Sie sich gut, genießen Sie die warmen, sonnigen Sommertage und kommen Sie – sollten Sie verreisen – gesund und entspannt wieder zurück.

Ihr
Tobias Keller
(Bürgermeister)

 

 

 

Mit Schreiben vom 27.06.2019 hat das Kommunalamt beim Landratsamt Tuttlingen mitgeteilt, dass die Prüfung der Wahl der Gemeinderäte der Gemeinde Bärenthal vom 26. Mail 2019 abgeschlossen ist. Bei der Überprüfung der Unterlagen wurden keine die Gültigkeit der Wahl berührenden Anstände festgestellt. Die Wahl ist gültig.

Mit einer Wahlbeteiligung von 62 % wurde Tobias Keller erneut zum Bürgermeister gewählt!

Tobias Keller erhielt 85,5 % der Stimmen.

 

 

Auch in diesem Sommer warten wieder viele interessante Veranstaltungen auf euch.

Bis zum 23.07.2019 habt ihr Zeit, euch für das Ferienprogramm anzumelden. Den Anmeldezettel könnt ihr im Rathaus abgeben. Es ist jedoch wichtig, dass ihr eure Anmeldungen auch einhaltet! Könnt ihr mal nicht kommen, meldet euch auf dem Rathaus Tel. Nr. 07466 230 rechtzeitig ab. Bitte daran denken.

Wir möchten uns bei den vielen Helfern recht herzlich bedanken, die es überhaupt ermöglichen, so ein Programm auf die Beine zu stellen.

Die anfallenden Kosten der einzelnen Veranstaltungen tragen zum großen Teil die Gemeinde und unsere Vereine. Bei einzelnen Veranstaltungen ist es nötig, dass ihr euch an den Kosten beteiligt.

Die Informationen zur Datenerhebung nach der neuen Datenschutz-grundverordnung liegen auf dem Rathaus aus und können jederzeit mitgenommen werden.

Wir wünschen euch schon jetzt eine erholsame Ferienzeit und freuen uns auf eure Anmeldungen.

 

 

Tobias Keller
Bürgermeister

 

Download Kinderferienprogramm2019

Download Anmeldeformular_Kinder_2019

Schwenningen (wk) Rund 130 Frauen und Männer waren am Samstag trotz regnerischen Wetters von Schwenningen aus über Irndorf nach Beuron beim 14.Jakobspilgertag unterwegs. Auf Einladung der ProLebensqualität-Gemeinden, der Jakobspilgergemeinschaft Beuron und der Donaubergland GmbH fanden sich am Samstagvormittag die Pilgerinnen und Pilger zusammen. Der Organisator, Alt-Bürgermeister Roland Ströbele begrüßte die Pilgerinnen und Pilger in der St.Kolumban-Kirche und freute sich, dass das „Beten mit den Füssen“ alljährlich so eine starke Resonanz findet. „Es ist stets eine große Freude; wir sind dankbar, dass wir in dieser schönen Landschaft leben dürfen“, rief Ströbele den Pilgern aus den benachbarten Kreisen Tuttlingen, Sigmaringen und Zollernalb zu. Manch einer der Pilger müsse sein eigenes Kreuz tragen. Das Pilgerkreuz wurde wieder von Johann Beck aus Bärenthal zur Kirche gebracht. Dekan Christoph Neubrand zelebrierte die Pilgermesse und segnete die Pilger. „Wir

Seite 1 von 3