Auf vier verschiedenen Rundwegen kann der Naturfreund die Sehenswürdigewkiten der Gemeinden Bärenthal erleben. Geleitet wird er dabei von dem Wappentier der Gemeinde, dem Bären. Mit viel Mit viel Liebe und hohen persönlichem Engagement haben die Mitglieder des Schwäbischen Albervereins, Ortsgruppe Bärenthal, diese Enwicklungsmaßnahme der Gemeinde und des Naturparks "Obere Donau" begleitet. Sie werden bald feststellen: Bärenthal ist eine Schönheit im Verborgenen!


Grüne Route (7,9 km, ca. 3,5 Stunden)

  1. Rathaus
  2. Höhle Lengenfeals
  3. Durchgangshöhle Lengenfels
  4. Burg Lengenfelas
  5. Steinriegel
  6. Paterfelsen/Scheithäulefels
  7. Felsentor am Täle und weitere christliche Symbole
  8. Kreuzfelsen
  9. Aussichtsplatte Wasserhochbehälter mit Blick auf das Naturschutzgebiet Hüttenberg
  10. Rathaus

 

Gelbe Route (7,3 km, 3,25 Stunden)

  1. Rathaus
  2. Am Täle, Hochwasserrückhaltebecken Solgen - Naturlehrpfad Vogelbühl
  3. Alte Steige
  4. Rathaus

 

Rote Route (10,8 km, 4,25 Stunden)

  1. Rathaus
  2. Am Täle
  3. Naturlehrpfad Vogelbühl
  4. Karlswahl
  5. Bilionenweg
  6. Schlösslemühle Ensisheim
  7. Rathaus

 


Blaue Route (5,6 km, 2,5 Stunden)

  1. Rathaus
  2. Bruckfelsenhöhle
  3. Tuffsteinkaskade
  4. Tuffsteinbruch
  5. Ölmühlenquelle
  6. Panoramblick Bäratal
  7. Mondmilchloch
  8. St. Georgs-Klamm
  9. Bildstöckle
  10. Bruckfelsenwegle
  11. Rathaus