Kindergarten Bärenthal nimmt an der Aktion „Wir pflanzen einen Apfelbaum“ teil und sichert somit einen Lebensraum für aussterbende Tierarten!

Das Naturschutzzentrum Obere Donau hat im Juli 2019 die Kindergärten und Schulen dazu aufgerufen, sich bei der Pflanzaktion eines neuen Obstbaumes zu bewerben. Denn schließlich kann ein alter Apfelbaum allein Lebensraum für über 1000 verschiedene Tierarten sein.  

Erfreulicherweise haben wir eine Zusage unserer Bewerbung erhalten.

Am 25. Oktober war es dann soweit, drei Mitarbeiter des Naturschutzzentrums Obere Donau besuchten uns im Kindergarten, erzählten einiges über Obstbäume und deren Wichtigkeit, sowie die Tierarten, welche ein Zuhause in den Bäumen suchen. Gemeinsam wurde ein Loch gegraben und der Apfelbaumhochstamm gepflanzt. Alle waren voller Tatendrang dabei. Am Schluss gaben uns die drei Mitarbeiter noch eine Hausaufgabe auf: In den trockenen und heißen Sommermonaten den Apfelbaum mit 20 Liter Wasser zu versorgen. „Da kommt ganz schön viel Arbeit auf uns zu, aber das schaffen wir“, meinten die Kinder.  Wir freuen uns schon, wenn der Apfelbaum im Herbst Früchte trägt und wir die Äpfel der Sorte Topaz ernten und essen können.