Da steppt der Bär:

 

Vom 31.05.-02.06.2019 fand in Wurmberg-Neubärental das zehnte Euro-Bärental-Treffen statt. Schon auf dem Weg zur Omnibus-Binder-Halle begegneten den Eurobärentälern über zwei Meter große braune Bären aus Styropor mit leuchtend grünen Augen.

 

Und auch in der Halle war die Stimmung am Freitag- und Samstagabend bärenstark. Denn zu Gast waren rund 250 Gäste samt Bürgermeistern aus den europäischen Bärentälern, darunter Freistritz im Rosental mit der Talschaft Bärental, Baerenthal (Lothringen) in Frankreich gelegen, Feldberg mit dem Ortsteil Bärental und Bärenthal im Landkreis Tuttlingen. Aus dem Tuttlinger Bärenthal kommend gründeten eins Glaubensflüchtlinge den Wurmberger Ortsteil Neubärental.

 

Die Wurmberger hatten sich für das Eurobärental-Treffen, das alle drei Jahre in einem der fünf Bärentäler stattfindet, viel einfallen lassen. Es war eine komplett ungezwungene Atmosphäre, ein super tolles Programm, Gastfreundschaft per excellence mit vielen tollen Begegnungen und einer großen Völkerverständigung.

 

Alle Bärentäler schwärmten von der historischen Genusswanderung, die die Feuerwehr um Kommandant John-Marco-Fader, gespickt mit geschichtlichen Szenen und kulinarischen Genüssen am Samstagmorgen rund um Wurmberg und Neubärental auf die Beine gestellt hatte.

 

Als Zeichen der Freundschaft wurde am Samstagmorgen eine künstlerische Installation, ein Stelen-Ensemble auf dem „Bärentäler Plätzle“, das vor 15 Jahren beim Euro-Bärental-Treffen in Wurmberg eingeweiht wurde, enthüllt. Zuvor wertete man den Platz, auf dem bereits verschiedene Freundschaftsbäume geplfanzt worden waren, mit einer Art Stonehenge-Monument auf.

 

Richtig zünftig ging es beim Festabend, lässig moderiert von Jochen Grausam und dem Spaßwettbewerb „Bärental des Jahres“ zu. Über 400 Gäste waren gekommen. Sieger waren am Ende die Franzosen, die mit einem Lied von Edith Piaf begeisterten und zahlreiche Strohhüte in das Publikum warfen.

 

Im Übrigen hatten alle Bärentäler Gemeinden stilecht ihre eigenen Sänger, Musikanten, aber auch witzige Gastgeschenke im Gepäck, überraschten mit Jagdhornbläsern, einer Trachtenkapelle und Wirtshausmusikanten.

 

Mit bei nächsten Euro-Bärental-Treffen, das 2022 in Bärenthal im Landkreis Tuttlingen stattfindet, auf jeden Fall auch ein Bär aus Wurmberg, dessen Rücken mit einem Buch bestückt ist, das die Historie der Euro-Bärental-Treffen enthält.